Ganzjahresreifen - Sicher Autofahren das ganze Jahr über

Ganzjahresreifen / Allwetterreifen

Neben Sommer- und Winterreifen gibt es auch Ganzjahresreifen für Fahrzeuge. In diesem Bereich erklären wir Ihnen, was Ganzjahresreifen eigentlich sind, warum es sie gibt und weshalb Sie sich für diese entscheiden sollten. Darüber hinaus informieren wir Sie darüber, wann es sinnvoll ist, Allwetterreifen zu montieren und welche Profiltiefe ein Ganzjahresreifen in der Schweiz haben muss und bei welcher Profiltiefe in der Schweiz der Ganzjahresreifen ausgetauscht werden muss.

Was ist ein Ganzjahresreifen eigentlich?

Der Allwetterreifen wird auf das Fahrzeug montiert und darf dort das gesamte Jahr über verwendet werden, ob im Sommer oder Winter spielt dabei keine Rolle. Er erspart Ihnen damit nicht nur Zeit, sondern auch Kosten, denn wenn Sie Sommer- und Winterreifen nutzen, müssen diese nach einem halben Jahr ersetzt werden. Das bedeutet für Sie, dass Sie sich keine Gedanken um die Aufbewahrung Ihrer Reifen machen müssen. Es ist kein Lagerort erforderlich, sodass Sie nicht nur Platz, sondern abermals Zeit und Geld sparen. Die Gründe, warum Sie sich also für Allwetterreifen in der Schweiz entscheiden sollten, liegen auf der Hand. Sie sind ein praktischer Ersatz für Sommer- und Winterreifen und übernehmen quasi beide Rollen. Doch fragen Sie sich auch, was ein Allwetterreifen im Vergleich zu Sommer- und Winterreifen kann und wo die Unterschiede liegen? Das erläutern wir später noch genau. Ganzjahresreifen in der Schweiz gibt es bei uns übrigens von den Marken Bridgestone, Continental, Cooper, Michelin, Nexen oder Pirelli. Wenn Sie einen Satz neuer Reifen kaufen möchten, können Sie sich die jeweiligen Varianten dieser Hersteller genauer anschauen und dann die passenden Reifen auswählen.

Wann ist es sinnvoll, sich für Allwetterreifen in der Schweiz zu entscheiden?

Der Allwetterreifen hat viele gute Eigenschaften. Trotzdem handelt es sich dabei um keine Lösung, die Sie immer verwenden können. Sie legen regelmässig viele Kilometer zurück oder fahren tagein, tagaus als Pendler von a nach b? Die Kilometerleistung pro Jahr ist hoch bei Ihrem Fahrzeug? Dann sollten Sie sich lieber für die andere Variante, nämlich Sommer- und Winterreifen entscheiden. Darüber hinaus sind Winterreifen die bessere Alternative, wenn Sie in einer Region wohnen oder fahren müssen, in der häufig Schnee fällt oder Eis und Glätte herrscht. Winterreifen sorgen hier einfach für mehr Sicherheit. Allwetterreifen eignen sich besser für Fahrzeuge, die nur für kurze Wege oder in der Stadt genutzt werden. So bleiben die Abnutzungserscheinungen der Reifen gering. Sie fahren nur wenige Kilometer und in Ihrem Einzugsgebiet gibt es keine harten Winter? In diesem Fall können Sie beruhigt zum Ganzjahresreifen greifen. Ebenso, wenn sie an einem Zweitwagen montiert werden sollen.

Was ist mit einer Winterreifenpflicht in der Schweiz?

Um die Frage kurz und knapp zu beantworten: Nein, in der Schweiz sind Sie nicht verpflichtet, Winterreifen zu montieren. Allerdings gibt es dort eine andere Vorschrift, und zwar müssen Sie Ihr Fahrzeug in allen Situationen beherrschen. Falls Sie also im Winter mit Ganzjahresreifen nicht mehr vorankommen oder nicht mehr fahren können, ist es erforderlich, auf Winterreifen umzusteigen. Eingeschränkt gibt es auch eine Schneekettenpflicht in der Schweiz, nämlich auf allen Strecken, auf denen Sie von Schildern darauf hingewiesen werden, Schneeketten aufzuziehen.

Wie bereits erwähnt, gibt es in der Schweiz keine Vorgaben, Winterreifen montieren zu müssen. Im Vergleich dazu gibt es viele andere Länder diese Regelung, denn in Deutschland dürfen Sie bei entsprechenden Verhältnissen nur mit Winterreifen fahren. Eine indirekte Vorgabe ist dennoch vorhanden, wenn es um das Fahren mit Winterreifen geht. Im Schweizer Strassenverkehrsgesetz ist verankert, dass Sie als Autofahrer Ihr Fahrzeug in jeder Lage und jeder Situation beherrschen müssen. Ausserdem müssen Sie Ihre Vorsichtspflicht einhalten. Das ist in Artikel 31 SVG hinterlegt. Sind die Strassen- und Wetterverhältnisse im Winter so, dass die Strassen verschneit, vereist oder glatt sind und Sie kommen nur noch mit Winterreifen sicher voran, ist es erforderlich, diese zu montieren, ehe Sie Ihr Fahrzeug wieder bewegen dürfen. Falls Sie dies mit Sommerreifen oder Ganzjahresreifen in der Schweiz täten, ist es bei schlechten Wetterbedingungen nicht mehr möglich, Ihr Fahrzeug in adäquater Form zu beherrschen und führen zu können. Im Sommer hingegen können Sie durchaus mit Allwetterreifen fahren, wenn die Bedingungen eingehalten werden, die wir im vorherigen Abschnitt erläutert haben.

In der Schweiz gibt es also das sogenannte eignungsabhängige Winterreifengebot. Deshalb dürfen Sie in der Schweiz auch im Winter mit Ganzjahresreifen fahren, aber nur dann, wenn sie sich auch für die jeweilige Wettersituation eignen, Ihre Sicherheit und die der anderen Verkehrsteilnehmer gewährleisten. Falls Sie im Winter mit Allwetterreifen in der Schweiz fahren und diese sich als ungeeignet für das jeweilige Wetterverhältnis entpuppen, erwarten Sie empfindliche Strafen, sofern Sie in eine Polizeikontrolle geraten oder einen Unfall verursachen. Und das sollten Sie auf keinen Fall riskieren. Schon Ihrer Gesundheit zuliebe nicht.

Darüber hinaus hat das Fahren mit ungeeigneten Allwetterreifen oder Sommerreifen auch dann Konsequenzen in der Schweiz für Sie, wenn Sie einen Unfall verursachen, obwohl es keine Winterreifenpflicht gibt. Alleine deshalb müssen Sie immer auf eine angemessene Bereifung achten, um auf der sicheren Seite zu sein.

Welche Profiltiefe beim Ganzjahresreifen ist in der Schweiz erlaubt?

Wie Sie nun wissen, gibt es in der Schweiz keine Pflicht, Winterreifen aufziehen zu müssen, es gibt jedoch eine klare Regelung, wenn es um die Profiltiefe in der Schweiz geht. Hier schreibt das Gesetz, wie in Deutschland zum Beispiel auch, eine Mindestprofiltiefe von 1,6 Millimeter vor. Es gibt jedoch eine klare Empfehlung, und zwar sollten Winterreifen und Ganzjahresreifen eine Profiltiefe von vier Millimeter nicht unterbieten. Dieser Empfehlung sollten Sie Ihrer Sicherheit zuliebe nachkommen. Streng genommen, müssen Sie Ihre Allwetterreifen jedoch erst wechseln, wenn die Profiltiefe von 1,6 Millimeter unterschritten ist.

Fazit zu Allwetterreifen in der Schweiz

Ganzjahresreifen sind im Vergleich zu Sommerreifen und Winterreifen eine gute Alternative, wenn Sie nur wenige Kilometer zurücklegen, sie am Zweitwagen montiert werden oder Sie sich mit dem jeweiligen Fahrzeug nur in der Stadt bewegen. Für Vielfahrer sind sie jedoch nicht empfehlenswert, da sich die Allwetterreifen schneller abnutzen würden. Der Vorteil von Ganzjahresreifen bei gleichzeitiger Eignung ist, dass Ihnen der Reifenwechsel je halbes Jahr erspart bleibt. Damit sparen Sie ausserdem Zeit und Kosten ein. In der Schweiz gibt es zwar keine Winterreifenpflicht, doch eine weitere Regelung besagt, dass Sie Ihr Fahrzeug in allen Situationen beherrschen müssen.

Bei Fragen oder für weitere Informationen zur Thematik Ganzjahresreifen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne mit unserem Fachwissen beratend zur Seite. Kontaktieren Sie uns ganz unverbindlich telefonisch oder per E-Mail, wir beraten Sie gerne.

Filter schließen
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Sommerreifen
Autoreifen
Autoreifen - Sommerreifen, Winterreifen und Ganzjahresreifen / Allwetterreifen für Autos / PKWs Um die Sicherheit im Strassenverkehr zu gewährleisten ist mitunter ein regelmässiger Wechsel der Autoreifen ein muss, damit man von einer idealen Profiltiefe und einem sicheren Grip je nach Jahreszeit profitieren kann. Ob Sommerreifen, Winterreifen oder Ganzjahresreifen /...
Preis auf Anfrage
Termin vereinbaren